Pflege & Betreuung

Unser Pflegeverständnis und das Leistungsangebot basiert auf einer ganzheitlichen Pflegephilosophie, in der unsere Bewohnerinnen und Bewohner im Mittelpunkt jeglichen Handelns stehen.

Mit einem prozessorientierten Pflege- und Betreuungskonzept verfolgen wir das Ziel, großmögliche Lebensqualität zu erreichen, sowie die Erhaltung bzw. Reaktivierung der Selbstversorgungs-, Kommunikations- und Orientierungsfähigkeit zu sichern.

Das Seniorenzentrum stellt sein Leistungsangebot pflegebedürftigen, älteren Menschen mit Pflegegraden 1 bis 5 (nach SGB XI) zur Verfügung.

In der Planung und Umsetzung der Pflege und Betreuung lehnen wir uns an den Bedürfnismodellen von Dorothea Orem, Nancy Roper und Monika Krohwinkel an.

Die spirituellen/religiösen Bedürfnisse werden bei uns angenommen; wir versuchen so weit wie möglich darauf einzugehen und die Bedürfnisse des Bewohners auch in diesem Bereich zu erfüllen.

Im Prozess des Sterbens versuchen wir, den Menschen nicht allein zu lassen, sondern eine seinen Wünschen und seinen Bedürfnissen angemessene Begleitung zu ermöglichen.

In der Pflege und Betreuung an Demenz erkrankter Menschen versuchen wir, deren Erlebensweise zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren (z.B. mittels basale Stimulation, Validation, ROT usw.).

Die Tages- und Nachtstrukturierung wird so weit wie möglich an den Bedürfnissen der Bewohner orientiert. 

In der Pflege und Betreuung wenden wir aktuelle pflegewissenschaftliche Kenntnisse an und überprüfen unser Handeln immer wieder auf eine angemessene Professionalität.

Die Angehörigen werden von uns als zum Bewohner gehörend wahrgenommen, sie werden über die Pflege und Betreuung informiert und in die Entscheidungen (soweit dies vom Bewohner gewünscht wird) integriert.